NEUES

++ 30 Jahre friedliche Revolution und Mauerfall 🎉👍🏻 // "Unsere AfD ist eine freiheitliche Bürgerbewegung, die in der Tradition des 9. November 1989 steht." ✊🏻🇩🇪 // "Es wird Zeit! Vollendet die Wende!" ++

Pressemitteilungen der beiden AfD-Bundessprecher Alexander Gauland und Jörg Meuthen zum Mauerfall am 9. November 1989:

Alexander Gauland:
„Der 9. November ist ein großer Tag für alle Ostdeutschen, die sich vor dreißig Jahren von der Unterdrückung des SED-Regimes friedlich befreit und das Ende der sozialistischen DDR eingeleitet haben. Als Schabowski am 9. November auf einer Pressekonferenz nahezu beiläufig die Öffnung der innerdeutschen Grenze verkündete, gab es kein Halten mehr für Hunderttausende, die nicht mehr hinter dem Eisernen Vorhang eingesperrt sein wollten. Das Ende der DDR nahm ihren Lauf.“

Jörg Meuthen:
„Der Geist der Freiheit hat die Mauer des SED-Regimes vor 30 Jahren zu Fall gebracht. Heute ist diese Freiheit wieder bedroht. Doch gerade die Deutschen im Osten lassen sich ihre Freiheitsrechte nicht mehr so schnell nehmen. Ihnen steckt noch die Erfahrung der DDR in den Knochen. Wofür sind sie 1989 auf die Straßen gegangen? Wofür haben sie die Mauer zum Einsturz gebracht? Um sich heute wieder vorschreiben lassen zu müssen, was sie sagen, denken, lesen, wählen dürfen? Der Geist der Freiheit bringt früher oder später jede Mauer zum Einsturz. Unsere AfD ist eine freiheitliche Bürgerbewegung, die in der Tradition des 9. November 1989 steht.“

+++++

>>> Marcus Spiegelberg, MdL und Stellv. Kreisvorsitzender hierzu:
"Der 09. November 1989 war ein Tag der Sieges für das ostdeutsche Volk! Gemeinsam hatte man sich über die friedlichen Demonstrationen Freiheit und Einheit erkämpft und hoffte nun auf eine bessere Zukunft! In vielen Dingen war dies auch so, aber leider eben nicht in allen Dingen. Rückblickend muss man feststellen, dass keine blühenden Landschaften geschaffen wurden und die Wende somit nicht im Sinne des Volkes "vollendet" wurde! Es liegt daher an uns, diese unvollendete Wende zu vollenden und nötige Reformen und Kursänderungen vorzunehmen, damit gerade die ostdeutschen Regionen wieder aufblühen können, welche unter den Umbrüchen gelitten haben! Hierfür kämpft die AfD, hierfür kämpfe ich! - Wenn Sie ebenfalls dieses Ziel haben, dann reihen Sie sich ein und helfen Sie mit, Ostdeutschland zu neuer Pracht zu verhelfen!" ✊🏻💙🇩🇪
#Heimat #Ostdeutschland #AfD
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 09.11.19

++ 30 Jahre friedliche Revolution und Mauerfall 🎉👍🏻 // Unsere AfD ist eine freiheitliche Bürgerbewegung, die in der Tradition des 9. November 1989 steht. ✊🏻🇩🇪 // Es wird Zeit! Vollendet die Wende! ++

Pressemitteilungen der beiden AfD-Bundessprecher Alexander Gauland und Jörg Meuthen zum Mauerfall am 9. November 1989:

Alexander Gauland: 
„Der 9. November ist ein großer Tag für alle Ostdeutschen, die sich vor dreißig Jahren von der Unterdrückung des SED-Regimes friedlich befreit und das Ende der sozialistischen DDR eingeleitet haben. Als Schabowski am 9. November auf einer Pressekonferenz nahezu beiläufig die Öffnung der innerdeutschen Grenze verkündete, gab es kein Halten mehr für Hunderttausende, die nicht mehr hinter dem Eisernen Vorhang eingesperrt sein wollten. Das Ende der DDR nahm ihren Lauf.“

Jörg Meuthen: 
„Der Geist der Freiheit hat die Mauer des SED-Regimes vor 30 Jahren zu Fall gebracht. Heute ist diese Freiheit wieder bedroht. Doch gerade die Deutschen im Osten lassen sich ihre Freiheitsrechte nicht mehr so schnell nehmen. Ihnen steckt noch die Erfahrung der DDR in den Knochen. Wofür sind sie 1989 auf die Straßen gegangen? Wofür haben sie die Mauer zum Einsturz gebracht? Um sich heute wieder vorschreiben lassen zu müssen, was sie sagen, denken, lesen, wählen dürfen? Der Geist der Freiheit bringt früher oder später jede Mauer zum Einsturz. Unsere AfD ist eine freiheitliche Bürgerbewegung, die in der Tradition des 9. November 1989 steht.“

+++++

>>> Marcus Spiegelberg, MdL und Stellv. Kreisvorsitzender hierzu: 
Der 09. November 1989 war ein Tag der Sieges für das ostdeutsche Volk! Gemeinsam hatte man sich über die friedlichen Demonstrationen Freiheit und Einheit erkämpft und hoffte nun auf eine bessere Zukunft! In vielen Dingen war dies auch so, aber leider eben nicht in allen Dingen. Rückblickend muss man feststellen, dass keine blühenden Landschaften geschaffen wurden und die Wende somit nicht im Sinne des Volkes vollendet wurde! Es liegt daher an uns, diese unvollendete Wende zu vollenden und nötige Reformen und Kursänderungen vorzunehmen, damit gerade die ostdeutschen Regionen wieder aufblühen können, welche unter den Umbrüchen gelitten haben! Hierfür kämpft die AfD, hierfür kämpfe ich! - Wenn Sie ebenfalls dieses Ziel haben, dann reihen Sie sich ein und helfen Sie mit, Ostdeutschland zu neuer Pracht zu verhelfen! ✊🏻💙🇩🇪
#Heimat #Ostdeutschland #AfD

++ Pogromnachtgedenken der AfD Burgenlandkreis in Weißenfels 🇩🇪🇮🇱 ++++ Pogromnachtgedenken in Weißenfels // AfD Weißenfels legt Kranz nieder und nimmt an Gedenkveranstaltung der Stadt teil. 🇩🇪🇮🇱 ++

Am heutigen geschichtsträchtigen 09. November (Mauerfall 1989, Pogromnacht 1938, Novemberrevolution/Ausrufung der Republik 1918) gedachte die AfD Weißenfels wie in jedem Jahr der jüdischen Opfer des 20. Jahrhunderts - speziell natürlich jener aus Weißenfels. Hierzu legte Landtagsabgeordneter Marcus Spiegelberg vormittags stellvertretend für Partei und Fraktion ein Gesteck am zentralen jüdischen Gedenkstein auf dem Weißenfelser Friedhof nieder, auf deren Schleife der unmissverständliche Wunsch unserer Partei zu sehen ist: "deutsch-jüdische Freundschaft"! 🇩🇪🇮🇱

Leider ist es noch nicht zu Jedem durchgedrungen, dass wir eine projüdische/-israelische Partei sind und so mussten wir bei der offiziellen Gedenkveranstaltung der Stadt auf dem Weißenfelser Markt wieder erleben, wie 5 einzelne Kinder, indoktriniert von links-faschistischer sowie Demokratie und Meinungsfreiheit ablehnender Gesinnung, mit dem vergeblichen Versuch nach "möglichst großer körperlicher Nähe zu uns" die Veranstaltung störten und das Gedenken an die Opfer missbrauchten. Es ist beschämend zu erleben, wie manche das Gedenken an Tote so mit Füßen treten können ohne sich selbst zu schämen. 🤬😠
Ungeachtet davon war es dennoch eine sehr wissenswerte und durch den jüdischen Gesang sehr schöne, andächtige Gedenkfeier. Wir bedanken uns jedenfalls für die Einladung der Stadt, bei den heutigen Sängern und natürlich bei den vielen Bürgern, welchen GENAU WIE UNS(!) das Gedenken an die jüdischen Opfer wichtig ist. 🇩🇪🇮🇱

Ihre AfD Weißenfels
Ihre AfD-Stadtratsfraktion

P.S. Es wird sich zeigen, wie lange jetzt nach diesem Post das Gesteck noch auf dem Gedenkstein liegen wird, bevor es wie üblich zerfleddert und gestohlen wird. Traurige Welt... 😔
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 09.11.19

++ Pogromnachtgedenken der AfD Burgenlandkreis in Weißenfels 🇩🇪🇮🇱 ++Image attachment

Haltet in Zeitz die Fenster geschlossen.

Wer Informationen dazu hat, kann sich gern per Mail an uns wenden (blk@afd-lsa.de).‼ ACHTUNG ‼
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 08.11.19

Haltet in Zeitz die Fenster geschlossen. 

Wer Informationen dazu hat, kann sich gern per Mail an uns wenden (blk@afd-lsa.de).

+++ Bericht aus dem Kreistag Burgenlandkreis oder was wirklich passierte +++

- Abstimmung zum Burgenlandklinikum -

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
heute tagte der Kreistag. Der bedeutendste Tagesordnungspunkt war die Beschlussfassung des Antrags von CDU/FDP, SPD und den Linken zum Defizitausgleich der Geburtenabteilungen des Burgenlandklinikums.

Unsere AfD-Kreistagsfraktion möchte mit aktuell kursierenden Halbwahrheiten und Falschaussagen aufräumen:
Zum einen wurde der Ursprungsantrag unterteilt. Dabei wurden die Punkte 1 Erhalt des Klinikums in kommunaler Hand und 2. die Wirtschaftlichkeit des Klinikums zusammen abgestimmt. Drittens der Defizitausgleich wurde anschließend namentlich abgestimmt.

Unsere AfD-Kreistagsfraktion hat sich lediglich beim Defizitausgleich fast geschlossen enthalten. Die Fraktion hat geschlossen FÜR den Erhalt beider Klinikstandorte in kommunaler Hand gestimmt.
Was hier seitens der SPD verbreitet wird, sind Falschaussagen!!!

Die Mehrheit unserer Fraktion hat sich der Stimme enthalten, weil wir keinem Antrag nach dem CDU-Motto „Wir schaffen das“ zustimmen können, denn eine reine Absichtsbekundung reicht hier nicht aus.

Ganz im Gegenteil stellte die AfD-Fraktion einen Änderungsantrag, der als einzige Änderung zum Originalantrag einen genauen Verlustausgleich vorsah. Aufgrund der noch nicht fest bezifferbaren Defizite enthielt unser Antrag a) eine Zahlungssicherheit für die Gläubiger und b) eine feste Größe für den Haushalt des Burgenlandkreises für die nächsten drei Jahre.

Wir wollten keine schwammigen 1,6 Mio. EUR festlegen, um im Bedarfsfall erneut Beschlüsse fassen zu müssen, sondern eine fest kalkulierbare Größe von 2 Mio EUR jährlich bis 2021 (macht in Summe 6 Mio EUR). Dies wurde abgelehnt!

Überraschenderweise sprach das Aktionsbündnis Zeitz auf ihrer Kundgebung vor dem Landratsamt heute davon, dass Sanierungskonzept genau überprüfen zu wollen und andererseits sorgte Herr Erben (SPD) noch in der Sitzung dafür, dass das Sanierungskonzept den Kreisräten nicht mehr vorgestellt werden konnte, anstatt eine Verlängerung der Sitzung zu beantragen.

Irritierenderweise kommunizierte das Aktionsbündnis Zeitz, dass sie Einblick in den Entwurf des Sanierungskonzepts bekommen würden, während der Insolvenzverwalter Berndt uns Kreisräten erklärte, dass er sich strafbar mache, wenn er das Konzept veröffentlicht. Zudem wurde uns Kreisräten die Aushändigung des Entwurfs versagt.

Haben Aktionsbündnisse Vorrang vor den Kreisräten, die letztlich Entscheidungen treffen sollen?
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 04.11.19

+++ Bericht aus dem Kreistag Burgenlandkreis oder was wirklich passierte +++

 - Abstimmung zum Burgenlandklinikum -

Liebe Bürgerinnen und Bürger, 
heute tagte der Kreistag. Der bedeutendste Tagesordnungspunkt war die Beschlussfassung des Antrags von CDU/FDP, SPD und den Linken zum Defizitausgleich der Geburtenabteilungen des Burgenlandklinikums.

Unsere AfD-Kreistagsfraktion möchte mit aktuell kursierenden Halbwahrheiten und Falschaussagen aufräumen: 
Zum einen wurde der Ursprungsantrag unterteilt. Dabei wurden die Punkte 1 Erhalt des Klinikums in kommunaler Hand und 2. die Wirtschaftlichkeit des Klinikums zusammen abgestimmt. Drittens der Defizitausgleich wurde anschließend namentlich abgestimmt.

Unsere AfD-Kreistagsfraktion hat sich lediglich beim Defizitausgleich fast geschlossen enthalten. Die Fraktion hat geschlossen FÜR den Erhalt beider Klinikstandorte in kommunaler Hand gestimmt. 
Was hier seitens der SPD verbreitet wird, sind Falschaussagen!!!

Die Mehrheit unserer Fraktion hat sich der Stimme enthalten, weil wir keinem Antrag nach dem CDU-Motto „Wir schaffen das“ zustimmen können, denn eine reine Absichtsbekundung reicht hier nicht aus.

Ganz im Gegenteil stellte die AfD-Fraktion einen Änderungsantrag, der als einzige Änderung zum Originalantrag einen genauen Verlustausgleich vorsah. Aufgrund der noch nicht fest bezifferbaren Defizite enthielt unser Antrag a) eine Zahlungssicherheit für die Gläubiger und b) eine feste Größe für den Haushalt des Burgenlandkreises für die nächsten drei Jahre.

Wir wollten keine schwammigen 1,6 Mio. EUR festlegen, um im Bedarfsfall erneut Beschlüsse fassen zu müssen, sondern eine fest kalkulierbare Größe von 2 Mio EUR jährlich bis 2021 (macht in Summe 6 Mio EUR). Dies wurde abgelehnt!

Überraschenderweise sprach das Aktionsbündnis Zeitz auf ihrer Kundgebung vor dem Landratsamt heute davon, dass Sanierungskonzept genau überprüfen zu wollen und andererseits sorgte Herr Erben (SPD) noch in der Sitzung dafür, dass das Sanierungskonzept den Kreisräten nicht mehr vorgestellt werden konnte, anstatt eine Verlängerung der Sitzung zu beantragen.

Irritierenderweise kommunizierte das Aktionsbündnis Zeitz, dass sie Einblick in den Entwurf des Sanierungskonzepts bekommen würden, während der Insolvenzverwalter Berndt uns Kreisräten erklärte, dass er sich strafbar mache, wenn er das Konzept veröffentlicht. Zudem wurde uns Kreisräten die Aushändigung des Entwurfs versagt.

Haben Aktionsbündnisse Vorrang vor den Kreisräten, die letztlich Entscheidungen treffen sollen?Image attachmentImage attachment

Willkommen in der DDR2.0 und schlimmer. Wer hätte je gedacht, dass es einmal wieder soweit kommt?
Unfassbar.Die Stasi-Methoden sind wieder da. Unter Haldenwang sollen Bürger ihre Nachbarn wieder bespitzeln.
Einfach nur widerlich.
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 02.11.19

Willkommen in der DDR2.0 und schlimmer. Wer hätte je gedacht, dass es einmal wieder soweit kommt? 
Unfassbar.

+++ Debatte um Erhalt des Burgenlandklinikums am Standort Zeitz +++
Das sind unsere Positionen.

Der Kreisvorstand.
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 30.10.19

+++ Debatte um Erhalt des Burgenlandklinikums am Standort Zeitz +++
Das sind unsere Positionen. 

Der Kreisvorstand.

... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 30.10.19

Herzlichen Glückwunsch an die thüringischen Nachbarn.
Jetzt heißt es Ärmel hoch krempeln und los.
Viel Erfolg dabei.
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 28.10.19

Herzlichen Glückwunsch an die thüringischen Nachbarn. 
Jetzt heißt es Ärmel hoch krempeln und los. 
Viel Erfolg dabei.

Am Freitag, den 25.10. wurde der Antrag der AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt zur Ausfinanzierung kommunaler Krankenhäuser in der Landtagssitzung behandelt. Es spricht der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Ulrich Siegmund MdL.

AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt
Krankenhausschließungen verhindern - flächendeckende Versorgung und beste Medizin für alle Bürger sicherstellen!

Hier sehen Sie die Rede des 1. stellv. Vorsitzenden und Sprechers für Gesundheitspolitik der AfD-Fraktion, Ulrich Siegmund MdL, zur Aktuellen Debatte der AfD-Fraktion „Flächendeckende Krankenhausversorgung aufrechterhalten - Investitionsstau auflösen, Finanzierung nachhaltig absichern“ vom 25.10.2019 im Landtag von Sachsen-Anhalt.

Drucksachen:
is.gd/N7URvj
is.gd/CxmPl1
is.gd/EdeagJ
... mehr Lesenweniger Lesen

erstellt am 25.10.19

mehr Beiträge ...