Veranstaltungen 1. Mai

Veranstaltungen 1. Mai

Am gestrigen Tag der Arbeit war die AfD auch im Burgenlandkreis präsent. Zeitgleich ab 10 Uhr standen in Naumburg, Weißenfels und Zeitz die Infostände der Abgeordneten Lydia Funke, Marcus Spiegelberg und André Poggenburg für Fragen und Antworten bereit. Hier kam man mit verschiedenen Bürgern oft intensiv ins Gespräch. In Zeitz wurde es dem AfD-Abgeordneten Poggenburg vom Ordnungsamt leider nicht gestattet auch nur in der Nähe des ‚Platz der Einheit‘ seinen Infostand aufzustellen. Auf dem Platz selbst war nämlich bereits der DGB verortet und es wurde ein ‚Interessenkonflikt‘ befürchtet. Selbstverständlich war das nicht sehr demokratisch, da die Besucher der DGB-Veranstaltung auch das Recht haben, sich über die AfD zu informieren. Der Info-Stand wurde stattdessen in der Domherrenstraße vor dem dortigen AfD-Wahlkreisbüro durchgeführt.

Dazu André Poggenburg, AfD-Landtagsabgeordneter Sachsen-Anhalt sowie Kreisvorsitzender und Kreisrat im Burgenlandkreis: „Wie kann man den Tag der Arbeit besser begehen, als mit Arbeit die einem Spaß macht. Getreu diesem Motto hatten sich unsere drei AfD-Landtagsabgeordneten des Burgenlandkreises kurzerhand den Bürgern gestellt und Flagge gezeigt, selbstverständlich in der Farbe der Hoffnung: Blau. Leider hat sich wieder ein makabres Bild gezeigt. Während der Großteil der Gewerkschaften fortwährend gegen die AfD schießt und diese als undemokratisch hinstellen möchte, sind auf den Gewerkschaftsveranstaltungen am 1. Mai alle anderen Parteien mit Ständen vertreten, sogar, wie bspw. in Zeitz, die KPD. Das zeigt doch allen sehr deutlich, wie einseitig links vereinnahmt die Gewerkschaften sind. Unser Land braucht dringend Arbeitnehmervertretungen, die sich nicht einer politischen Doktrin linker Parteien ausgeliefert haben, sondern einzig und allein für die Rechte der Arbeiter und Angestellten in den Betrieben eintreten.“

MfG
André Poggenburg