Zur Äußerung Gaulands zum Nationalsozialismus

Zur Äußerung Gaulands zum Nationalsozialismus

Zur Äußerung Gaulands zum Nationalsozialismus

Notwendigkeit der Klarstellung, aber kein Grund für Entschuldigung!

Die Äußerung unseres Bundesvorsitzenden Alexander Gauland, dass der Nationalsozialismus doch ein ‚Vogelschiss‘ in der Zeit unserer deutschen Geschichte gewesen sei, ist selbstverständlich korrekt, wenn auch missverständlich.

Natürlich können diese zwölf Jahre nicht politisch missbrauchter Dreh- und Angelpunkt der gesamten deutschen Geschichte sein, da war eben noch so viel mehr und das darf nicht im Sinne eines Dauerschuldkults und zu Lasten echter Mahn- und Erinnerungskultur permanent unterschlagen werden. Zudem hat Dr. Gauland mit dieser Bezeichnung eine äußerst abwertende Positionierung gegenüber dem Nationalsozialismus eingenommen, wer will ihm dies bitte verdenken?

Auf der anderen Seite könnte man der Aussage entnehmen wollen, dass die negative Einmaligkeit und Gewichtigkeit dieser Phase deutscher Geschichte relativiert werden soll. An dieser Stelle verwahre ich mich allerdings energisch gegen solch irrigen Interpretationsversuche, denn erst durch diese würde eine Verhöhnung der Millionen Opfer erfolgen.“

MfG

André Poggenburg